Gundernhäuser Schule / Roßdorf

Bildungs- und Erziehungsplan 0-10

„Bildungs- und Erziehungsplan von 0 bis 10 Jahren" im Tandem Kindertagesstätte „Abenteuerland" und Gundernhäuser Schule

Am Dienstag, den 30.09.2008 fand die Auftaktveranstaltung zur Implementierung des Bildungs- und Erziehungsplans von 0 bis 10 Jahren in Form einer gemeinsamen Fortbildung im Palmyhaus statt. Beide Kollegien, sowohl der Kindertagesstätte „Abenteuerland" als auch der Gundernhäuser Schule, bekamen eine erste gemeinsame Einführung in die Ziele des Bildungs- und Erziehungsplans.

Warum eigentlich der Bildungs- und Erziehungsplan?

Neueste Ergebnisse aus Wissenschaft und Forschung haben die Bedeutung der frühen Kindheit für das Lernen sehr deutlich gemacht. Die Erfahrungen und die Lernprozesse der Kinder schon von Geburt an sind maßgeblich und wichtig für ihre gesamte Entwicklung. Daher ist es ein grundlegendes Ziel, Kinder früher, nachhaltiger, individueller und intensiver zu fördern und ihnen somit optimale Entwicklungschancen zu ermöglichen.   Hessen hat die Initiative ergriffen und für den Bereich der Kindertageseinrichtungen und Grundschulen die Entwicklung eines Bildungs und Erziehungsplans für Kinder von 0 bis 10 Jahren auf den Weg gebracht. Dies ist bisher einmalig in Deutschland. Mit dem Bildungs- und Erziehungsplan wird eine Grundlage für ganzheitliche und einrichtungsübergreifende Konzepte für Kindertageseinrichtungen und Grundschulen gegeben, bei denen das Kind im Mittelpunkt steht. Denn: Nie ist die Neugier, die Lust am Forschen und die wunderbare Offenheit für neue Erfahrungen so groß wie bei Kindern in den frühen Lebens- und Lernabschnitten!

Was sind die besonderen Merkmale des Bildungs- und Erziehungsplans?

• Wichtigster Grundsatz ist: Das Kind steht ausdrücklich im Mittelpunkt aller Überlegungen und nicht die einzelnen Institutionen! 

• Alle Bildungsorte werden miteinander verzahnt.

• Pädagogische Fachkräfte in Schule und Kindertageseinrichtung, Träger und Eltern können bei der Begleitung der Entwicklung, der Bildung und Erziehung der Kinder auf gemeinsame Grundlagen zurückgreifen. Sie erhalten wichtige Hinweise zur Unterstützung der Lernprozesse der Kinder.

Welches Verständnis von Bildung liegt dem Bildungs- und Erziehungsplan zugrunde?

Bildung wird verstanden

• als ein lebenslanger Prozess, in dem die ersten 10 Lebensjahre die lernintensivsten und entwicklungsreichsten sind

• als ein sozialer Prozess, an dem sich Kinder und Erwachsene aktiv beteiligen

• als Entwicklungsprozess in einem sozialen und kulturellen Kontext

• als ganzheitliches Konzept, das Wissen ebenso wie Werte und Erziehungsprozesse umfasst.

Was umfasst der Bildungs- und Erziehungsplan?

Die Beschreibung der Bildungs- und Erziehungsziele   Es geht um die Stärkung der Basiskompetenzen von Kindern, wie z. B. Verantwortungsübernahme, Kooperationsfähigkeit, Kreativität und den Umgang mit individuellen Unterschieden und kultureller Vielfalt.  

Die Beschreibung der Inhalte

Die Stärkung der kindlichen Entwicklung steht im Vordergrund. Die Schwerpunkte dabei sind:

• starke Kinder

• verantwortungsvoll und wertorientiert handelnde Kinder

• kommunikations- und medienkompetente Kinder

• Kinder beim aktiven Lernen, Forschen und Entdecken

• Kinder als kreative und fantasievolle Künstlerinnen und Künstler

Beschreibung des Bildungsverlaufs

Kinder erleben im Laufe der ersten Jahre unterschiedliche Übergänge, z. B. von der Familie in die Kindertageseinrichtung und später in die Grundschule. Diese besonderen Situationen und Lernabschnitte werden eingehend betrachtet, um Kinder dabei bestmöglich begleiten und unterstützen zu können.

Was ist bei der Arbeit mit dem Bildungs- und Erziehungsplan besonders wichtig?

• die altersangemessene Beteiligung der Kinder

• eine mit den Eltern entwickelte Bildungspartnerschaft

• kollegiale Teamarbeit, Verzahnung aller Bildungsorte und Kooperation

• die Einbeziehung aller an der Bildung Beteiligten.

Gundernhausen macht sich hier auf den Weg, eine enge Zusammenarbeit zwischen Kindertagesstätte und Grundschule zu pflegen und sich inhaltlich mit dem Bildungs- und Erziehungsplan von 0 bis 10 intensiv auseinander zu setzen.
Weitere Informationen zum »Bildungs- und Erziehungsplan finden Sie auf den Seiten des Hessischen Kultusministeriums.