Gundernhäuser Schule / Roßdorf

Herr Krauß verabschiedet sich...

Dieser Beitrag ist abgelaufen: 30. März 2018 00:00

 

Ich sage DANKE und AUF WIEDERSEHEN…                                                           Februar 2018

  

Die letzten beiden Wochen gestalteten sich für mich bereits sehr emotional und bewegend. Wie bereits vielen bekannt ist, werde ich mich zum Halbjahreswechsel einer neuen Herausforderung stellen, die Gundernhäuser Schule nach fast 11 Jahren verlassen und ab 05.02.2018 die Schulleitung einer größeren Grundschule in Frankfurt übernehmen. 

Hinter mir liegen fast 11 Jahre Gundernhäuser Schule mit vielfältigen Erfahrungen, vielen unterschiedlichen Begegnungen und zahlreichen Herausforderungen, an denen ich in den vielen Jahren stets gewachsen bin.

Ich habe sehr gerne die Gundernhäuser Schule geleitet, sie war immer „meine Schule“, die ich immer mit vollem Einsatz ohne „Wenn und Aber“ mit den mir zur Verfügung gestellten Ressourcen konsequent und nachhaltig weiter entwickelt habe.

Ich habe meine Schulleitertägigkeit nie als „Job“ gesehen, sondern habe nach meinem eigenen Empfinden und mit meinem multiprofessionellen Team (Kollegium, Betreuung, Sekretärin, Hausmeister, Schulbegleiterinnen, viele außerschulische Partner) und Ihnen als Eltern eine besondere und einzigartige Schulkultur in der Gundernhäuser Schule aufgebaut. Dafür bin ich sehr dankbar.

Gerne habe ich die Anliegen der Schülerinnen und Schüler wahrgenommen, versuchte stets an der Basis zu sein, den Kindern etwas Entscheidendes auf ihrem Weg ins Leben mitzugeben, „jeder ist für sich klasse, besonders und einzigartig und kann etwas besonders gut. Wer an seine Wünsche glaubt, der schafft es auch!“. Gerne habe ich in meinem Unterricht die Selbstständigkeit und das eigene Denken und Verantwortlichsein für sich und sein weiteres Leben gefördert. „Gemeinsam stark!“

Die Eltern haben mich als Schulleiter erlebt, der stets ihre Anliegen sehr ernst genommen und auf unterschiedlichen Ebenen (mit Ihnen einzeln, in den Klassen, in den Gremien Schulelternbeirat, Schulkonferenz und Förderverein) eng Hand in Hand verbindlich und gut zusammen gearbeitet hat. Ich danke an dieser Stelle im Besonderen Frau Niebling und Frau Germann als Schulelternbeiratsvorsitzende sowie dem Vorstand des Fördervereins, Frau Amann als Vorsitzende sowie Frau Awiszus und Frau Oligschläger – „gemeinsam stark“!!!

Ich danke im Besonderen auch meinem mittlerweile immer größer werdenden Team mit Lehrkräften, Sekretärin, Hausmeister, Mitarbeiterinnen der Betreuenden Grundschule und Schulbegleiterinnen für die gute Vernetzung und sehr gute Zusammenarbeit – „gemeinsam stark!“.

Es seien an dieser Stelle auch die vielen externen Kooperationspartner genannt, mit denen ich über viele Jahre hinweg ein sehr intensives Verhältnis pflegte:

  • die Gemeinde Roßdorf, vertreten durch unsere Bürgermeisterin Frau Sprößler, und viele andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • dem ehemaligen Hausmeister der Gemeinde Roßdorf Herrn Reeg für seine fortwährende Hilfe
  • die örtlichen Kindertagesstätten, die Kita „Abenteuerland“ mit Frau Sandkühler und ihrem Team sowie die Kita „Villa Kunterbunt“ mit Frau Dudek und ihrem Team, mit denen ich im Sinne des Hessischen Bildungs- und Erziehungsplans hervorragend zusammen gearbeitet habe
  • die örtlichen Kirchengemeinden, Pfarrer Kuhlmann und sein Team (evangelische Kirche) und Pfarrer Jolie und Frau Holle (katholische Kirche)
  • den örtlichen (Sport-)Vereinen in Gundernhausen
  • der örtlichen Feuerwehr für den halbjährlichen Feueralarm und Fortbildungen in Sachen Feuerlöscher
  • dem Forum Gundernhausen, Herrn Horneff und Team, für die alljährlichen Führungen durch Gundernhausen
  • dem Kulturhistorischen Verein in Roßdorf für die alljährliche Vorleseaktion „Kinder lesen im Museum vor“
  • der Gemeindebücherei Roßdorf, Frau Thier und ihrem Team, für die Durchführung der alljährlichen Autorenlesungen, ein echter Gewinn für unsere Schule
  • den örtlichen Banken, der Volksbank Gunderhausen Frau Thumser und Herrn Trautmann, sowie der Sparkasse Gunderhausen Frau Knuhr und Frau Pöschmann

sowie alle, die ich an dieser Stelle vergessen habe.

Die intensive Zusammenarbeit hat immer zu einem sehr guten Miteinander in der Gemeinde Roßdorf beigetragen – „ gemeinsam stark!“. Ganz herzlichen Dank dafür!!!

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.“ (Franz Kafka)

Ich danke Ihnen allen für Ihr jahrelanges Vertrauen und die große Wertschätzung in meine Arbeit, die überaus gute Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Ebenen und die große Unterstützung an vielen Stellen. Herzlichen Dank, dass Sie den Weg mit mir gemeinsam gegangen sind! Dies zeichnet Sie alle aus und macht uns gemeinsam zu etwas ganz Besonderen.

Ich gehe mit einem sehr weinenden Auge und vielen schönen Erinnerungen an meine Zeit in Gundernhausen, freue mich aber auch mit einem strahlenden Auge auf die neue Herausforderung und die damit verbundenen Aufgaben.

Die Schulleitung in Gundernhausen übernimmt ab Montag, 05.02.2018 Herr Aßmann, Rektor der Rehbergschule in Roßdorf, zusätzlich zu seiner Schule. Er leitet die Gundernhäuser Schule bis zur endgültigen Stellenbesetzung und wird hierbei durch die vom Staatlichen Schulamt beauftragte Kollegin, Frau Odebrecht-Dörendahl, unterstützt.

Ich sage Ihnen allen DANKE und AUF WIEDERSEHEN, wir sehen uns bestimmt einmal wieder, bleiben wir alle gemeinsam glücklich und vor allem gesund!!!

 

Herzliche Grüße an Sie alle

 

Ihr Andreas Krauß, Rektor

| 12.2.2018